Viele Schüler haben die Vorzüge unserer Methode erlebt:

  • Geschlossene Verständnis- und Wissenslücken,
  • abgebaute Ängste,
  • erhöhte Geschmeidigkeit,
  • aber auch Spaß und Begeisterung am Ken-Jutsu.

Unsere Philosophie...

Trainingsplan

Jeder Schüler stellt seinen Stundenplan selbst zusammen.

Im besten Fall geht man zweimal in der Woche zum Training, um eine schnelle Entwicklung und Anpassung des Körpers zu bewirken. Natürlich geht es auch, wenn man "nur" einmal die Woche am Training teilnimmt. In diesem Fall sind Montag, Dienstag und Freitag besonders gut geeignet.

Funktionale Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung sind unser Ziel. Dadurch erhalten die Schüler eine Grundfitness, die Gelenks- und Haltungsschäden entgegenwirkt und ihr Wohlbefinden steigert.

Im Dojo ist Pünktlichkeit wichtig, da man sonst das Aufwärmen verpaßt. Wenn Schüler es trotz Hindernissen noch zum Training schaffen ist dies -auch bei Verspätungen- sehr erfreulich.

 

Ablauf einer Übungsstunde:

Grundschnittformen und Grundübungen zur Koordination und zum Aufwärmen.

Partnerübungen: Pakete mit jeweils 6 kurzen Kampfbewegungen ("Kata"), Serien genannt.

Großkatas, Bewegungsabläufe mit mehreren Elementen aus den Serien.

Zum Abschluß auspowern. Durchhaltevermögen und Kondition sind dann besonders gefragt.

Das Dojo

Das Dojo ist die Übungshalle für Aikido und Ken-Jutsu. Dort herrschen bestimmte Regeln, die helfen vom Alltag abzuschalten und das Training miteinander angenehm zu gestalten.
 

Mehr zum Dojo erfahren ...

 
 

Anfängertraining

Mein Name ist Joachim Eugenio Roux.
Ich bin 3. Dan FFAAA, 3. Dan Idai Ki im Aikido und 5. Dan im Ken-Jutsu (seit dem 3. November 2012)
 
 
 
 

Wir bei Facebook

Aikido

Aikido ist eine japanische Kampfkunst, kein Wettkampfsport. Aikido hat das Ziel den Partner zwingend aber verletzungsfrei zu führen.

Mehr erfahren...

 

Kapap

Der Schwerpunkt bei Kapap liegt auf dem Kampf mit leeren Händen gegen jede mögliche Waffe und auf dem Kampf Waffe gegen Waffe.

Mehr erfahren ...

 

Jim Wagner

Sie wollen sich in Notsituationen effektiv schützen können?
Sie wollen aber nicht gezwungen sein dafür regelmäßig trainieren gehen zu müssen?

Mehr erfahren ...

 
Go to top